Deutsche Stiftung Meeresschutz
Kampf gegen Plastikmüll - Müllsammler auf den Banda-Inseln
Unterstützt durch: Benötigt Unterstützung

Kampf gegen Plastikmüll - Müllsammler auf den Banda-Inseln

In Indonesien wird weltweit am zweithäufigsten Müll und Plastik im Meer entsorgt. Das von BandaSEA auf den Banda-Inseln durchgeführte Projekt lässt angeschwemmten Plastikmüll von Einheimischen sammeln, recyceln oder für die Pyrolyse einsetzen.
Pro Person werden im Schnitt 50 große Reissäcke voll Plastikmüll gesammelt, das sind 250kg pro Sammler pro Monat. Insgesamt können somit ca. 1,8 Tonnen Plastikmüll jährlich unschädlich gemacht werden. Je nach Plastiksorte landet der Müll in einer Recyclinganlage oder in der Pyrolyseanlage, mit der der Diesel für den Plastikschredder erzeugt wird.

Langfristiges Ziel des Projekts ist es, ein Müllsammelsystem für die größte und zweitbevölkerungsreichste Insel der Banda-Inseln, Banda Besar, aufzubauen. Dort leben 7.000 Menschen auf viele kleine, teils schwer zugängliche Dörfer verteilt - alle direkt am Meer.

8.280 € finanzieren:
- 6 einheimische „Müllsammler“
- Reissäcke
- Mülltransport zu den Recycling- und Pyrolyseanlagen

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Copyright © BandaSEA 2018. Alle Rechte vorbehalten.

0%
0 € von 8.280 €
0 SpenderWenn du sehen möchtest wer gespendet hat ... Hier geht's zum Login .
Dieses Projekt benötigt noch Unterstützung durch einen Projektpaten,
bevor Spenden entgegen genommen werden können.