Stiftung Universitätsmedizin Essen
Corona - Forschung rettet Leben
Unterstützt durch
DOC Christ

Corona - Forschung rettet Leben

Es betrifft uns alle.

In der aktuellen Zeit ist es wichtiger denn je, dass unsere Gesellschaft zusammenhält und gemeinsam hilft, die Menschen zu unterstützen, die aktuell an vorderster Front stehen:
Ärzte, Pflegepersonal und Forscher.

Eine besonders wichtige Hilfe besteht darin, aktuelle Forschungen zu unterstützen.
Seit vielen Jahren schon besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Virologie und der Klinik für Infektiologie der Universitätsmedizin Essen und der Klinik für Infektionserkrankungen des Union Hospitals in Wuhan, China.

Da in China bisher die meisten Krankheitsfälle – auch mit sehr schwerem Verlauf – auftraten, sind die Daten- und Probenmengen dort wesentlich umfangreicher als in Deutschland.
Nun gilt es, die im chinesischen Forschungslabor vorliegenden Daten und Proben gemeinsam im Schulterschluss auszuwerten und Erkenntnisse zu gewinnen, die dabei helfen können, das Virus zu verstehen und einzudämmen.

Noch gibt es keinen Impfstoff oder eine spezifische Therapie, so dass die Betroffenen bisher nur symptomatisch behandelt werden können.
Umso dringender und wichtiger ist es, die Forschung über das Virus zu stärken.
Nur hier können die Biologie des Virus untersucht sowie diagnostische und therapeutische Verfahren entwickelt werden, um die Menschen zukünftig zu schützen.

Mit 10.000€ finanzieren wir
die Unterstützung des deutsch-chinesischen Forschungsprojekts, um Betroffenen nachhaltig und wirksam helfen zu können und Leben zu schützen.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

14%
1.438 € von 10.000 €
37 SpenderWenn du sehen möchtest wer gespendet hat ... Hier geht's zum Login .
Dies ist ein Projekt von: Stiftung Universitätsmedizin Essen